Linkvorstellung Feuerzeux

www.feuerzeux.com


Folgen auf Facebook

 

Handgemachte Glasperlen aus Bern


Sabrina ist 34, hat zwei Mädchen 1&4 und lebt in wilder Ehe. Mit ihrer Familie haust sie in einer winzigen Wohnung zu der noch ein Atelier gehört, am Fusse des Berner Hausbergs Gurten. Sie ist gelernte Ergotherapeutin, 40% tätig in einer Institution mit körperbehinderten Kindern. Sabrina liebt die Natur und ist gerne draussen unterwegs. Sie mag es spontan und ungeplant und fährt darum gerne Velo, einfach mal aufbrechen und schauen wo sie landen. Über die Tour runter ins Tessin über drei Pässe, gibt es einen interessanten Blogbeitrag bei Liebdings.

Sie kann ihre Hände nie stillhalten und möchte alles ausprobieren. Stricken, häkeln, nähen, Collagen, aber auch Backen und andere leckere, vegane Desserts zaubern.

 

 

 

Sabrina mag alles was BUNT und ausgefallen ist, quer durch alle Stile. Ob starke Farben oder Ton in Ton. Die grosse Liebe sind bei ihr jedoch Pünktli, Tüpfli, Polka dots, Puntini ehm ihr wisst schon.

Mit 22 Jahren hat Sabrina in Brasilien das Schmuckmachen entdeckt, dort vor allem mit Pflanzensamen und Silber. Zurück in der Schweiz suchte sie nach einem neuen Material für farbenfrohen Schmuck, machte einen Kurs und kam so zu den Glasperlen. Am Anfang hatte sie keine Ahnung wie das gehen soll und war erstaunt, als sie merkte, dass sie Glasstäbe in einer Gasflamme schmelzen sollte. Doch bald mal hatte sie den Dreh raus und das Glasperlenfieber hatte Sabrina gepackt.

 

Zu dieser Zeit hatte sie aber die Mittel noch nicht, sich das Equipment anzuschaffen. Dies sollte sich nach Abschluss ihrer Ausbildung ändern. Mit dem 1. Lohn schaffte sich Sabrina die Grundausrüstung fürs Perlendrehen an und seitdem finanziert sich das Atelier selber. Der Gewinn wird reinvestiert.

Was am Küchentisch angefangen hat, ist mittlerweile aus der Wohnung ausgelagert. Das Atelier verfügt unter anderem über zwei festinstallierte Arbeitsplätze mit Absauganlage, Zweigasbrenner und Temperofen.

 

Zitat Sabrina: <<Es erfüllt mich mit Stolz, ein Jahrtausende altes Handwerk zu betreiben.>>

Für das Label Feuerzeux versucht Sabrina den Schmuck möglichst ohne tierische Materialien zu produzieren: also z.B. kein Leder und keine Seide zu verwenden! Einige Sachen sind recycled von "altem" Schmuck aus Brocki und Flohmarkt (z.B. bei Verwendung von Korallen- oder Muschelteilchen).

Lorenz, Sabrinas Lebensgefährte, setzte sich auch immer wieder an den Brenner und die Glasperlen wurden schnell ihr gemeinsames Projekt. Er hat sich für seine Primarlehrer-Ausbildung vertieft mit dem Glashandwerk befasst und seine Bachelor-Arbeit zum Thema geschrieben, wie Glasperlen im Werkunterricht gemacht werden können. Die Aufgaben im Atelier sind klar verteilt. Lorenz ist für die Infrastruktur zuständig (Atelier einrichten, Gasabsauganlage installieren und Marktstand nach Sabrinas Vorstellungen bauen), Sabrina mehr für die Schmuckgestaltung. Lorenz hat in einem Videoprojekt gleich die Glasperlen in Szene gesetzt und da ist dieser tolle Clip enstanden.

Beide machen Perlen, aber jeder hat seinen Stil entwickelt. Sie sehen jeder Perle sofort an, wer sie gemacht hat! An den Märkten führen die beiden direkt am Stand vor, wie es mit der Perlenherstellung funktioniert, da sich viele Leute das nicht vorstellen können. Die meisten Leute denken leider, dass die Perlen eingekauft sind, wie bei so vielen anderen, die Schmuck verkaufen. Aber: JEDE PERLE IST HANDGEMACHT! Ohne Ausnahme!

Seit der Familienphase sind Sabrina und Lorenz weniger an Märkten anzutreffen, sondern haben das Business mehr ins Netz verlagert. Der direkte Kundenkontakt fehlt ihnen zwar sehr und es lässt sich wiederum weniger verdeutlichen, wie viel Arbeit in jeder einzelnen Perle steckt.

 

 

 

 

 

 

Dafür gibt es vermehrt Kurse von Feuerzeux, sei es Privat oder in Zweier-Gruppen bei ihnen im Atelier!

 

 

Das Neuste aus dem Hause Feuerzeux sind die gefüllten Hohlperlen. Diese Perlen sind ca. 1.5 bis 4cm gross und gefüllt mit Sand, Salz, Gewürzen, Löwenzahnschirmchen oder anderen Kostbarkeiten. Das Beste daran ist, dass Feuerzeux die auch mit persönlichen Dingen seiner KundInnen füllt. Also wer in den Ferien schönen Sand findet, kann ihn hinter Glas auch über die Ferien hinaus bewundern. Milchzähnchen des Nachwuchses oder ein Büschel Haar von Kind oder Katze? Sabrina und Lorenz versuchen Eure Wünsche zu erfüllen, denn sie lieben persönliche Geschichten hinter den Schmuckstücken und fertigen am liebsten Unikate. Na gluschtig gemacht? Hier geht's gleich zum Kontakt.


wie kam HeArtDeco zu...

Die liebe Sabrina habe ich, wie könnte es anders sein virtuell kennengelernt, erst ganz flüchtig über die NWM's Gruppe und dann etwas vertiefter im Admin-Team von Mompreneurs verlosen. Bei einem Treffen der NWM's in Basel konnten wir uns noch in live kennenlernen. Sabrina besuchte mich sogar an meinem letzten Markt in Uetendorf! Ich mag die Zusammenarbeit und den netten Kontakt mit Sabrina sehr und schätze ihre speditive Art. Ich glaube wir ergänzen uns ganz gut :-D

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sabrina (Montag, 22 Juni 2015 16:40)

    Oh, merci vielmals liebe Michaela! Das hast Du ganz toll gemacht ;-)

Zahlungmethode:

Vorauskasse und PayPal