Fingerpuppen häkeln aus Wollereste

Es passiert immer wieder. Man beendet eine Häkelarbeit und es bleibt Wolle übrig. In allen möglichen Farben und Ausführungen.

Hat man nicht genügend von der gleichen Farbe eingekauft, bleibt normalerweise auch ein unmöglich kleiner Rest. Aber wegwerfen ist doch zu schade.

Also habe ich die einzelnen Resten einfach gesammelt, bis mir eine Idee kam: FINGERPUPPEN!!!

Bei Fingerpuppen gilt alles: Formen, Farbkombis, Grösse. Es gibt keine Regeln.
Und das Beste: Du brauchst nur eine kleine Menge an Wolle pro Fingerpuppe.

Ich habe einfach mal mit einer Farbe begonnen und dann entschieden, was es für ein Tier wird. Der ‘Körper’ ist bei allen ähnlich.

Kostenlose Anleitung Fingerpuppen

Körper
1. Maschenring mit 6 festen Maschen (fM) = 6
2. 1 Zunahme in jede Masche = 12
3. (1 fM, 1 Zunahme) x 6 = 18
4. (2 fM, 1 Zunahme ) x 6 = 24
5. bis 9. eine fM in jede Masche = 24
10. (2 fM, 1 Abnahme) x 6 = 18
11. (1 fM, 1 Abnahme) x 6 = 12
12. Bis 21. Eine fM in jede Masche = 12

Je nach Fingerdicke und Länge könnt ihr die Fingerpuppe anpassen.
Bei der Maus hatte ich dünnes Garn und habe eine Häkelnadel 2.5 mm benutzt.

Bei dickerer Wolle mit Häkelnadel 3.0 mm könnt ihr die Anleitung anpassen und z.b. nach Runde 3 direkt weitermachen mit ca. 5 Reihen 1 fM in jede Masche, danach (1 fM, 1 Abnahme) x 6.

Am Schluss wieder den ‘Schlauch’ machen mit 1 fM in jede Masche, bis die Puppe genug lang ist.
So sollten alle Puppen unabhängig von Dicke etwa gleich breit/gross wirken. Die mit dickerer Wolle wird zwar so einen weniger runden Kopf haben, aber das könnt ihr mit ausstopfen ein bisschen ausgleichen.

Zubehör

Nun könnt ihr den Körper individualisieren, je nachdem, was es werden soll.

Maus:

Ohren:
Maschenring mit 6 festen Maschen (fM) = 6

Schnauze:
1. Maschenring mit 6 festen Maschen (fM) = 6
2. 1 Zunahme x 6 = 12

Entenschnabel:
1. 5 Luftmaschen anschlagen
2. 1 Zunahme, 3 fM, drehen.
Auf der anderen Seite: 1 Zunahme, 1 Zunahme, 2 fM, 1 Zunahme = 11
Ab jetzt in Runden häkeln:
3. 1 Zunahme, 1 Zunahme, 3 fM, 1 Zunahme, 1 Zunahme, 3 fM. = 15
4. 1 fM in jede Masche = 15

Katzenohren:
1. Maschenring mit 4 fM = 4
2. (1 fM, 1 Zunahme) x 2 = 6

Lama

Schnauze:
1. Maschenring mit 6 fM = 6
2. 1 Zunahme x 6 = 12
3. 1 fM in jede Masche = 12

Ohren:
1. 4 Luftmaschen
2. Zurückhäkeln, beginnend in der 2. Masche ab Häkelnadel. (3 fM)
3. Drehen, 1 Wendemasche, zurückhäkeln, beginnend in der 2. Masche ab Häkelnadel. (2 fM)
4. Drehen, 1 Wendemasche, zurückhäkeln, beginnend in der 2. Masche ab Häkelnadel. (1 fM)

Augen:
Die könnt ihr nach Lust und Laune gestalten, mit lachenden oder schlafenden Augen, Knopfaugen, kleine Schlitze etc.

Den Kopf habe ich leicht ausgestopft, damit die runde Form hält.

Verpackt ihr die Fingerpuppe in eine schöne Schachtel/Dose, gibt es auch ein süsses Geschenk oder kann mit auf Reisen kommen.

Diesen Beitrag auf Pinterest merken!

Pinne diese Idee mit dieser Grafik auf einem Deiner Pinboards für später!

Deine Fingerpuppen sind nun fertig und bereit zum Verschenken und Bespielen!

Tagge Dein Werk auf Social Media mit #madewithheartdeco!

Ich wünsche Dir viel Freude damit!

Sandra

P.S: Falls Du diese Anleitung ausdrucken möchtest, kann ich Dir Print Friendly empfehlen. Einen Beitrag dazu findest Du hier.

P.P.S: Falls Du Interesse an mehr Tips&Tricks und Produktempfehlungen hast dann melde Dich für die Insider-News an!

Sandra Bustabad
Gastautorin

Gehäkelt habe ich schon als Kind gerne während der ‘Handsgi’. Für mich war dies eine Entspannung! Zu den Amigurumi habe ich erst viel später gefunden, aber dafür richtig! Ich häkle praktisch jeden Tag und nehme auch immer eine kleine (oder grössere) Tasche mit in die Ferien. Neben dem Häkeln arbeite ich zu 80% im Büro 🙂
Meine Tochter und mein Mann sind meine Qualitätskontrolle und sprechen auch mal ein Veto aus, wenn ihnen ein Amigurumi nicht gefällt. Und viele Male muss ich den Prototyp behalten, da ihn sich meine Tochter unter den Nagel reisst.

www.topitodeluna.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.